Trolle

Die Schutzengel der Bäume

Wir gehen in ein Tal und erreichen einen runden Platz, der von Steinen umgeben ist. In der Mitte stehen Bänke und ein großer Stein, der wie ein Thron geformt ist. Er ist so breit, dass zwei darauf sitzen können.

„Nehmt auf den Bänken Platz.“

Wir setzen uns und dann kommen die zwei, die auf den thronartigen Stein gehören. Sie sind wunderschön gekleidet, ein bisschen wie Zigeuner – bunt und farbenfroh. Sie trägt einen langen, farbenfroh gestreiften Rock und eine rote Bluse dazu. Er trägt rote Pumphosen und ein blaues Hemd. Ihre Gesichter sind weder menschlich noch tierisch und sie haben strubbelige Haare. Sie sehen sehr sympathisch aus. Ihre blitzenden Augen wirken ein wenig verschmitzt und schelmisch. Das Gesicht ist fast so breit wie bei einem Bären, aber sie sehen nicht wie Bären aus, sondern halb menschlich, halb tierisch, ich kann es nicht erklären.

„Du musst es jetzt auch nicht erklären.“

Wir waren aufgestanden und sie bitten uns, wieder Platz zu nehmen. „Wo sind wir hier?“, frage ich.

„Ihr seid in der Gesellschaft der Trolle. Du hast einen Troll bei dir in der Wohnung[i] und wir wollen dir etwas über Trolle erzählen.“

„Der Troll in meiner Wohnung sieht anders aus als ihr.“

„Wir sind die Herrscher und am weitesten entwickelt. Es ist wie bei den Elfen. Trolle fangen klein an und je weiter sie sich seelisch und geistig entwickeln, desto größer und stattlicher werden sie. Wir haben die maximale Größe erreicht, wir sind die Königin und der König der Trolle. Govinda und Govind.“

Jetzt sehe ich rundherum Trolle, wie ich sie bei mir in der Wohnung habe: Klein, braun, dünn, langbeinig und langarmig.

„So stellen sich die Menschen die Trolle vor, langbeinig, langarmig und ein bisschen verschmitzt. Manche sagen auch, sie sind bösartig. Trolle sind nicht bösartig! Sie sind verspielt. Sie spielen euch gern Streiche, aber sie meinen es nie böse.“

„Aber Trolle verstecken manchmal Gegenstände, die man nicht wiederfindet.“

„Dann macht das einen Sinn. Sie verstecken nichts aus Jux und Tollerei, sondern weil es wichtig ist, dass du es nicht findest. Insofern sind Trolle, wenn sie etwas verstecken, Handlanger der Vorsehung. Es bestimmt ja auch deinen Weg. Wenn du etwas erledigen möchtest und nicht findest, was du dafür brauchst, machst du etwas anderes. Das unterstützen die Trolle.“

„Was machen die Trolle noch, außer Handlanger der Vorsehung zu sein?“

„Sie kümmern sich um vieles. Der Troll bei dir passt auf dich auf. Er ist sozusagen dein Schutztroll.“

„Ich habe doch Schutzengel.“

„Schutzengel arbeiten anders als Trolle. Trolle sind handfester.“

„So klein, wie sie sind?“

„Wir haben die Macht, uns groß zu machen. Es gibt Menschen, die große Trolle gesehen haben. Manche halten sogar Riesen für Trolle oder Trolle für Riesen. In dem Moment war es nötig, uns groß zu machen, um zu beschützen, um abzuwehren. Wir beschützen auch Menschen. Wir ärgern sie zwar, aber wir schützen sie auch.“

„Was machen Trolle noch?“

„Trolle sind im Wald, sie beschützen die Bäume, Baumwesen und Baumgeister. Sie sind ursprünglich die Schutzengel der Bäume, aber dann hat sich ihr Aufgabenbereich erweitert. Sie beschützen auch spezielle Menschen.“

„Nicht alle?“

„Nein, sie arbeiten nur auf Befehl der Vorsehung. Genau genommen sind Trolle die Schutzgeister der Bäume und achten darauf, dass den Bäumen nichts geschieht. Gegen Motorsägen oder einen Sturm können sie natürlich nichts ausrichten, aber im normalen Leben des Waldes bewirken sie viel. Sie rufen die Wichtel, wenn der Baum nicht mehr atmen kann, sie rufen die Elfen, wenn der Baum Energie braucht, sie kümmern sich um den Baum. Das Baumwesen ist an den Baum gebunden, aber die Trolle können sich bewegen und Entfernungen überbrücken.“

„Das habe ich noch nie gehört.“

„Du weißt vieles nicht und vieles wird bei euch auch falsch dargestellt, weil das Wissen verlorengegangen ist. Du bist hier, um Neues zu erfahren und es deinen Lesern zu berichten. Gerade im Bereich Naturwesen oder Naturgeister fehlen viele Informationen.“

„Ihr lebt in einem wunderschönen Land.“

„Das ist unser Paradies, wie wir es nennen.“

„Die Elfen unterstützen euch?“

„Elfen und Trolle arbeiten eng zusammen, gerade auch bei den Bäumen. Es gibt ja nicht nur Baumwesen, sondern auch Baumelfen. Von deren Aufgabengebiet wird dir die Elfenkönigin erzählen. Die Elfen geben dir Antworten, weil sie gut finden, dass du über sie schreibst. Genauso wie ich gut finde, wenn du über die Trolle schreibst und Vorurteile ausräumst, die uns gegenüber bestehen.“

„Viele sagen, dass Trolle bösartig sind, aber das stimmt nicht. Sie werden nur manchmal von der Vorsehung eingesetzt, um gewisse Dinge zu machen und wenn sie euch nicht passen, sagt ihr, das ist boshaft. Aber es ist Vorsehung. Wir sind die Handlanger der Vorsehung und wir sind die Schutzengel der Bäume.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.